Neuerscheinung: »Zwecklose Technik. Zur Kritik der instrumentellen Technikauffassung«

In meinem neuerschienen Buch »Zwecklose Technik. Zur Kritik der instrumentellen Technikauffassung« wird die Frage diskutiert, ob wir noch Herr des technischen Fortschritts sind oder werden wir längst von Technik beherrscht werden? Ist Technik überhaupt als Werkzeug zur Verwirklichung menschlicher Ziele zu verstehen? Hinter dieser Frage steht die gängige Vorstellung, derzufolge Technik allgemein als Mittel zum Zweck gedacht wird. In diesem kritischen Essay soll die überkommene instrumentale Auffassung von Technik hinterfragt und ihr ein neuer Technikbegriff entgegengesetzt: